Gerhard Pittnauer (Burgenland)

Sortieren nach:
2019 Rosé "dogma" Pittnauer

2019 Rosé "dogma" Pittnauer

(1 l = 18,53 €)

13,90 €

Auf Lager
2018 perfect day "dogma" Pittnauer

2018 perfect day "dogma" Pittnauer

(1 l = 22,53 €)

16,90 €

Auf Lager
2016 mash pitt "dogma" Pittnauer

2016 mash pitt "dogma" Pittnauer

(1 l = 26,53 €)

19,90 €

Auf Lager
2016 Blaufränkisch "dogma" Pittnauer

2016 Blaufränkisch "dogma" Pittnauer

(1 l = 26,53 €)

19,90 €

Auf Lager
2015 Pittnauski Pittnauer

2015 Pittnauski Pittnauer

(1 l = 26,53 €)

19,90 €

Auf Lager
2019 perfect day "dogma" Pittnauer

2019 perfect day "dogma" Pittnauer

(1 l = 21,20 €)

15,90 €

Auf Lager
2018 Pitti Pittnauer

2018 Pitti Pittnauer

(1 l = 13,07 €)

9,80 €

Auf Lager
2018 Zweigelt "Heideboden" Pittnauer

2018 Zweigelt "Heideboden" Pittnauer

(1 l = 14,27 €)

10,70 €

Auf Lager
2019 Rosé by nature Pittnauer

2019 Rosé by nature Pittnauer

(1 l = 17,20 €)

12,90 €

Nicht auf Lager
2019 Pitt nat Rosé Pittnauer

2019 Pitt nat Rosé Pittnauer

(1 l = 25,20 €)

18,90 €

Auf Lager
2019  Rosé König Pittnauer

2019 Rosé König Pittnauer

(1 l = 13,07 €)

9,80 €

Auf Lager

Weingut Gerhard und Brigitte PITTNAUER verfügt seit 2001 über ein neues Betriebsgebäude mitten in den Weingärten am Altenberg. Damit haben sich Gerhard und Brigitte Pittnauer einen Traum erfüllt: genügend Platz und die adäquate technische Ausstattung für die Produktion ihrer hochwertigen Produkte zu haben.Das Qualitätsstreben brachte den Pittnauers in den letzten Jahren eine ständig wachsende Fangemeinde für ihre Weine sowie nationale und internationale Auszeichnungen. Besonders für Pinot Noir und St.Laurent – für Winzer zwei schwierige Sorten – hat Gerhard Pittnauer eine sensible, feinfühlige Hand und keltert alljährlich Weine, die in Österreich zu den Besten ihrer Sorte zählen.Seit 1998 ist Pittnauer Mitglied im Verein der Pannobile-Winzer (www.pannobile.at). Seine rote Pannobile-Cuvée wird aus den drei autochtonen Sorten vinifiziert, wobei der Zweigelt diese harmonische und lagerfähige Cuvée dominiert.Die Rebflächen befinden sich im Heideboden, am Rand der Parndorfer Platte und natürlich auf den Südhänge zwischen Platte und Ebene18 ha Rebfläche werden zur Zeit selbst bewirtschaftet, wobei der Rotweinanteil 90% beträgt. In den letzten drei Jahren wurden 6 ha neu ausgepflanzt – der Großteil mit St. Laurent Reben. Die Lagen sind Altenberg ( als wichtigste Lage), Ungerberg, Baumgarten, Salzberg und Rosenberg. Die Böden sind überwiegend sandige Lehmböden, die teilweise in Schotterböden übergehen.